Rumkommen im Ruhrgebiet    


Öffentliche Verkehrsmittel

Die öffentlichen Verkehrsmittel (U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und Busse) werden im Ruhrgebiet im Verkehrsverband Rhein-Ruhr (VRR) betrieben. In einigen Städten gibt es U-Bahnen. Zwischen den Städten im Revier verkehren S-Bahnen und Regionalexpresse (RE) der Deutschen Bahn. Es gibt ein einheitliches Tarifsystem, also gelten Tickets in der Regel in allen Verkehrsmitteln sowie den Nahverkehrszügen der Bahn (nicht z.B. im IC oder ICE). Die Frequenz der Verbindungen ist sehr hoch, man kommt alle 10-20 min tagsüber fast überall hin. Die S-Bahn und die RE-Strecken sind manchmal etwas überlastet und es kommt zu Verspätungen. Meist kommt man mit der VRR jedoch schnell und pünklich ans Ziel.

U-Bahnhof im Ruhrgebiet

Preise

Es gibt im Tarifgebiet eine Vielzahl von Preise und Angebote. Die wichtigsten für Touristen in Kürze:

Einzelticket: In der gleichen Stadt (z.B. von Bochum nach Bochum) 2,10€, in die Nachbarstadt 4,10€, größere Entfernung 9,10€.

4er Ticket: Ticket für 4 Einzelfahrten, 10-15% billiger als 4 Einzelticket

Tagesticket: Gleiche Stadt 5€, mit allen Nachbarstädten 9,70€, ganze Gebiet 21,20€. Es gibt auch ein 4er Tages Ticket, dass für 4 beliebige Tage gültig ist und etwa das 3,5-fache des Tagestickets kostet.

Gruppenticket: Für Kleingruppe bis zu 5 Personen, ab 3 Personen in der Regel günstiger als Einzeltickets. Das Gruppenticket ist ein Tagesticket und kostet: gleiche Stadt 11€, mit Nachbarstädte 15,90 und ganze Tarifgebiet 28,10€.

Natürlich gibt es auch Tickets für längere Zeiträume und viele andere Angebote und Preise. Die Webseite der VRR www.vrr.de ist gut und informativ und hilft durch den Tarifdschungel.

Mit dem Fahrrad

Bei den kurzen Entfernungen im Ruhrgebiet und den vielen Fahrradwegen im Revier eine echte Alternative. Wer kein eigenes Fahrrad mitgebracht hat, kann sich auch einen Drahtesel mieten. Am besten eignet sich hierzu RevierRad. Diese großartige Einrichtungen hat an fastt allen Hauptbahhöfen eine Filiale. Ein Fahrrad kostet 8€ pro Tag, bei längerer Mietdauer wird es billiger. Es gibt auch billigere Kinderräder, Trailerbikes, Tandems und vieles mehr, siehe www.revierrad.de

Mit dem Auto

Das Straßennetz im Pott ist gut ausgebaut, natürlich gibt es auch hier, vor allem zur Berufsverkehrszeit, regelmässig Staus. Dennoch kommt man im Ruhrgebiet mit dem Auto oft schneller voran, als mit anderen Transportmitteln.


Hier gibt es Informationen über öffentliche Verkehrsmittel in München. München hat den besten Nahverkehr in Deutschland.

Ruhrgebiet

Allgemeines
Anreise
Rumkommen
Sehenswürdigkeiten
Veltins Arena Schalke
Neue Mitte Oberhausen
Landschaftspark Duisb.
Henrichshütte
Planetarium Bochum
Gasometer Oberhausen
Bergbaumuseum Bochum
Siedlung Schüngelberg
Margarethenhöhe
Wissenschaftspark GE
Schauspielhaus Bochum
Jahrhunderthalle
Museum Quadrat
GOP Variete Essen
Alte Synagoge Essen
Ruhr-Uni Bochum
DASA Dortmund
Brauereimuseum
Deutschlandexpress
Innenstädte
Dortmund
Essen
Gelsenkirchen
Bochum
Duisburg
Mülheim
Herne
Hattingen
Ausgehen
Bermudadreieck
Zoos
Zoo Gelsenkirchen
Zoo Duisburg
Zoo Bochum
Parks
Westfalenpark
Grugapark
Botanischer Garten Bo
Kaisergarten Oberhausen
Stadtpark Bochum
Schloss Berge
Ausflug Düsseldorf
Düsseldorf Altstadt
Düsseldorf Kneipen
Speisen und Getränke Düsseldorf