Ruhrgebiet-Info.de  -  Ein Reiseführer über das Ruhrgebiet mit ausführlicher Beschreibung der Sehenswürdigkeiten

Bergbaumuseum Bochum


Das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum ist das interessanteste und größte Museum im Ruhrgebiet. Höhepunkte sind der Besuch eines großen Bergwerks mit 2,5 km langen Gängen unter dem Museum sowie die Fahrt auf einen über 70 Meter hohen Förderturm.

Bergbaumuseum Bochum

Ausstellungen

Das Bergbaumuseum in Bochum ist das größte Museum zum Thema Bergbau der Welt. Die Ausstellung umfasst drei Stockwerke mit circa 20 Hallen. Neben den technischen Geräten (sehenswert sind zum Beispiel die Großmaschinen im Keller), wird auch auf die sozialen und wirtschaftlichen Aspekte des Bergbaus im Ruhrgebiet und anderen Teilen der Welt eingegangen. So wird auf der einen Seite die Bedeutung der Kohle für die Industrialisierung dargestellt - auf der anderen Seite aber auch das harte und gefährliche Leben der Bergarbeiter und die sozialen Folgen des Niedergangs der Kohleförderung im Ruhrgebiet.


Lego Steine für die Großen und die Kleinen.

Bergwerk

Für fast jeden Besucher ist der Höhepunkt das Anschauungsbergwerk. Mit einem Auszug gelangt man etwa 20 Meter unter Tage. Insgesamt sind 2,5 km Stollen frei zugänglich. An vielen Stellen im Bergwerk sind ehemaligen Maschinen und Werkzeuge ausgestellt, deren Funktion durch Tonbänder erklärt wird.

Förderturm

Nach dem Bergwerksbesuch fährt der Besucher mit dem Lift in etwa 60 Meter Höhe auf den Förderturm. Von hier oben hat man bei guter Sicht Ausblick auf das gesamte zentrale Ruhrgebiet. Bei schlechtem Wetter ist die Fahrt auf den Turm manchmal nicht möglich.

Öffnungszeiten 2017 Bergbaumuseum Bochum

Das Deutsche Bergbaumuseum hat folgende Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8:30 bis 17 Uhr geöffnet. Am Wochenende (Samstag, Sonntag, Feiertag) sind die Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr: Montag ist geschlossen. Man sollte nicht zu spät kommen, da man nur bis 15:30 in das Bergwerk hinab fahren kann (Grubenfahrt). An einigen Feiertagen wie Weihnachten und Neujahr ist das Bergwerkmuseum geschlossen.

Eintrittspreise 2017 Deutsches Bergbau-Museum

Erwachsene 6,50€, Kinder, Schüler, Studenten usw. bezahlen 3€ Eintritt., es gibt eine Familienkarte 14€ (Preise Stand 2017). Nicht ganz preiswert, aber man bekommt aber für das Geld viel zu sehen.

Aktueller Umbau des Bergwerk-Museums Bochum 2017

Derzeit ist ein großer Teil der Ausstellung im Bergwerkmuseum geschlossen. Das Museum wird umfassend modernisiert und renoviert. Das sehr interessante Bergwerk ist aber geöffnet. Auch gibt es nun einen tollen Seilfahrt-Simulator. Es wird ein Aufzug simuliert, der 1200 Meter in die Tiefe fährt. Danach kann man in dem riesigen Bergwerk anschauen und bleiben solange man möchte. Am Ende des Rundgangs durch das Steinkohle-Bergwerk bringt ein Aufzug die Besucher direkt auf den alten Förderturm. Von oben hat man einen tollen Blick auf Bochum und das Ruhrgebiet von oben, ähnlich wie von einem hohen Kirchturm.

Trotz des Umbaus lohnt sich der Besuch des Bergwerkmuseums unserer Meinung nach trotzdem, vor allem wegen dem Anschauungsbergwerk.

Gastronomie

Es gibt im Bergbaumuseum ein Restaurant und eine Cafeteria. Die Preise und das Essen sind ok. In der Cafeteria gibt es preiswerte Gerichte.

Anfahrt

Zu Fuß von der Innenstadt in 10 bis 20 Minuten. Ansonsten mit der U-Bahn Linie 35 zwei Haltestellen nördlich vom Hauptbahnhof.

Das Museum für Bergbau auf dem Stadtplan Bochum


Man sieht auf dem Plan die nahe U-Bahn-Station der Linie U35 mit der Haltestelle Deutsches Bergbau-Museum. Auch der Stadtpark mit dem Zoo Bochum und das Planetarium sind nicht allzu weit entfernt.

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

– das nur wenige Kilometer entfernte riesige Museum DASA in Dortmund

– das ehemalige Bergwerk und UNESCO Weltkulturerbe Zollverein in Essen, ein Freiluft-Museum für Bergbau

– das größte Technik-Museum ist das Deutsche Museum in München – auch dort gibt es ein großes begehbares Bergwerk

 

Das beste Buch über das Ruhrgebiet

 

111 Orte im Ruhrgebiet, die man gesehen haben muss

Dieses sehr unterhaltsame und hervorragend geschriebene Buch beschreibt 111 wichtige und kleine Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet. Das Buch eignet sich für Besucher des Ruhrgebiets und ist auch ein tolles Geschenk für Bewohner des Ruhrgebiets.

Wenn Sie mehr wissen möchten oder das Buch über Amazon kaufen möchten, klicken Sie rechts auf die Abbildung des Buchs.

 

Einige Infos auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2017, andere deutlich älter.

 

Freizeitführer & Portal aus der Metropol Region Rhein Ruhr und NRW -erfahre Neues im Ruhrgebiet !

Pserimos

Olympiastadion Berlin Eintrittspreis Schloss Charlottenburg Eintrittspreise  Berlin Zoo Eintrittspreis Naturkundemuseum Berlin Eintrittspreise Eintrittspreis Tierpark Friedrichsfelde  

 

Ruhrgebiet

Allgemeines
Anreise
Rumkommen
Wohin im Ruhrgebiet ?
Nahverkehr Ruhrgebiet
Ruhrgebiet Städte
Ruhrgebiet Zahlen
Mehr über Bochum
Bochum Innenstadt
Planetarium
Tierpark Bochum
Schauspielhaus Bochum
Bochumer Stadtpark
Jahrhunderthalle Bochum
Universität Bochum
Bermudadreieck Bochum
Botanischer Garten
Sehenswürdigkeiten
Veltins Arena Schalke
Borusseum Dortmund
Neue Mitte Oberhausen
Landschaftspark Duisburg
Henrichshütte
Gasometer Oberhausen
Siedlung Schüngelberg
Zollverein
Ruhr Museum Essen
Museum Folkwang
Kettwig Altstadt
Mineralienmuseum Essen
Villa Hügel Essen
Margarethenhöhe
Wissenschaftspark GE
Museum Quadrat
GOP Variete Essen
Alte Synagoge Essen
Ruhr-Uni Bochum
DASA Dortmund
Brauereimuseum
Deutschlandexpress
Cranger Kirmes
Innenstädte
Dortmund
Essen
Gelsenkirchen
Duisburg
Mülheim
Herne
Hattingen
Zoos
Zoo Gelsenkirchen
Zoo Duisburg
Parks
Westfalenpark
Grugapark
Kaisergarten Oberhausen
Schloss Berge
Ausflug Düsseldorf
Düsseldorf Altstadt
Düsseldorf Kneipen
Speisen und Getränke Düsseldorf